Warenkorb Zum Online-Shop
Versandkostenfrei!

kindergarten heute Abonnement

Bleiben Sie fachlich auf dem Laufenden - mit 'kindergarten heute'

Hefte kindergarten heute

'kindergarten heute' ist die meistgelesene Fachzeitschrift für Erzieherinnen
Zum Angebot

Beitrags- und Heftarchiv

Sonderheftreihen


Das Leitungsheft

Ausgabe 2/2016

Titel Das Leitungsheft

Ein Familienzentrum leiten
Teamentwicklung durch Biografiearbeit
zur Inhaltsübersicht

NEWSLETTER

Kostenloser Zusatz-Service

Newsletter

Themen & Trends, Hintergrund-Informationen, Impulse für die Arbeit, Neuigkeiten aus der Redaktion.
zum Newsletter

Marktplatz

Marktplatz

Jobs, Aus- und Weiterbildung
für Erzieherinnen:
Stellenangebote ansehen

Fachbuchtipp

Gewinnspiel

Jetzt mitmachen und tolle Preise gewinnen!

Beantworten Sie eine Frage zum Erzieher-Alltag und gewinnen Sie ein Jahresabo von kindergarten heute.
hier mitmachen!

Material

Unser Service für Sie: Wir bieten Ihnen hier zahlreiche Hinweise auf berufsrelevante Materialangebote. Über die Auswahl in der linken Spalte können Sie die Themenbereiche direkt ansteuern.
Hinweisen möchten wir Sie auch auf unsere Sonderhefte, die die aktuellen Entwicklungen des frühpädagogischen Arbeitsfeldes fachlich aufgreifen und begleiten.

Materialien zum Thema Pädagogik

Broschüre

(02.05.2016) Der AMYNA e.V. gibt in der Broschüre „Verletzliche Flüchtlingskinder“ Einrichtungen und Fachkräften Tipps zur Prävention sexualisierter Gewalt in der Flüchtlingshilfe.
www.amyna.de (> Downloadmaterial)

nach oben

Elternbroschüre

(04.04.2016) Unter dem Titel „Miteinander im Kindergarten“ informiert das Thüringer Bildungsministerium in sieben Sprachen über Kita-Besuch und Anmeldeverfahren. www.thueringen.de

nach oben

Neue Veröffentlichung zum Übergang in die Grundschule

(03.03.2016) Der Kreis Herford und die Carina Stiftung Herford starteten vor zehn Jahren das Modellprojekt „Kita & Co“, um den Übergang von der Kita in die Grundschule im Kreisgebiet zu optimieren. Die Zusammenfassung des Projekts ist nun in der Broschüre „Kita & Co - Ein Projekt wird Programm“ beschrieben. Beziehen können Sie die Veröffentlichung kostenfrei bei Frau Christina Altenbernd, E-Mail: c.altenbernd@kreis-herford.de

nach oben

Kita-Infos für geflüchtete Eltern

(03.03.2016) „Miteinander im Kindergarten“ heißt die Broschüre des Thüringer Bildungsministeriums mit Informationen rund um den Kita-Besuch in sieben Sprachen. Die Publikation wendet sich an Eltern mit Migrationshintergrund, die nach Thüringen geflüchtet sind. In einfacher Sprache wirbt die Broschüre für frühe Bildungsangebote und erklärt, was Eltern und Kinder in einer Kindertageseinrichtung erwartet. Über www.thueringen.de , „Publikationen“, können Sie die Broschüre bestellen oder kostenlos downloaden.

nach oben

Leitfaden „Naturnah gärtnern – Biologische Vielfalt fördern“

Hochbeet, Naschgarten und Käferbeet: Im Auftrag des Netzwerkprojekts „Kinder-Garten im Kindergarten - Gemeinsam Vielfalt entdecken!“ hat nun das Forschungsinstitut für biologischen Landbau Deutschland e. V. (FiBL) die Broschüre „Naturnah gärtnern - Biologische Vielfalt fördern“ herausgegeben. Mit zahlreichen Ideen sollen schon Kleinstkinder für Natur und Artenschutz begeistert werden. Die vorgestellten Praxisbeispiele machen Mut und regen zur Nachahmung an, sodass „Kinder-Gärten“ angeregt und biologische Vielfalt im Kindergartenalltag immer selbstverständlicher gelebt wird. Unter www.kindergarten.de können Sie die Broschüre kostenlos herunterladen oder gegen Erstattung der Versandkosten bestellen.

nach oben

Elternbriefe

Das Zentrum Bayern Familie und Soziales des Bayerischen Landesjugendamts stellt auf der Seite www.elternimnetz.de Elternbriefe von der Geburt bis zum 18. Lebensjahr zur Verfügung. Umfangreiche Informationen, Anregungen, praktische Tipps sowie weiterführende Adressen sind im PDF-Format zusammengefasst. Wer sich für den Newsletter anmeldet, erhält alle Briefe zum passenden Zeitpunkt per E-Mail.

nach oben

Leitfaden Flüchtlingskinder für Kitas

(21.12.2015) Die Aktion neue Nachbarn, Flüchtlingshilfe im Erzbistum Köln des Diözesan Caritasverbandes des Erzbistums hat eine „Orientierungshilfe zur Betreuung von Flüchtlingskindern und ihren Familien in katholischen Kindertageseinrichtungen und Familienzentren im Erzbistum Köln“ herausgegeben. Sie können sie online als kostenloses PDF oder E-Book abrufen unter www.katholische-kindergaerten.de

nach oben

Broschüre: „Flüchtlingskinder und jugendliche Flüchtlinge“ – In Schulen, Kindergärten und Freizeiteinrichtungen

(05.10.2015) Das Kölner Zentrum für Trauma und Konfliktmanagement (ZTK) hat eine 38-seitige Broschüre herausgegeben, die Fachkräfte in ihrer Arbeit mit Flüchtlingskindern unterstützen soll. Viele dieser Kinder besuchen deutsche Schulen, Kindergärten oder werden stundenweise in anderen Einrichtungen auch von ehrenamtlichen Mitarbeitern betreut. Groß ist bei vielen die Unsicherheit, wie sie den Kindern begegnen sollen. Wichtige Informationen über die Auswirkungen von Trauma, Trauer und dem Leben in einer fremden Kultur können helfen, sie besser zu verstehen. Informationen, auch über Sammelbestellungen, unter www.ztk-koeln.de („Broschüren und Bücher“).

nach oben

Religiöse Bildung in der Krippe

(01.09.2015) Unter dem Titel „Religiöse Bildung in der Krippe – nicht nur für Kinder. Spiritualität entwickeln und fördern“ hat der Bundesverband Katholischer Tageseinrichtungen für Kinder die Dokumentation der Religionspädagogischen Jahrestagungen 2011 und 2012 kürzlich publiziert. Die Beiträge bieten Impulse für die pädagogische Praxis und eine weiterführende Auseinandersetzung mit dem Thema. Die Tagungsbände sind zu beziehen über www.ktk-bundesverband.de, sie kosten € 16,- für Teilnehmende der Tagungen sowie € 14,50 für Mitgliedseinrichtungen (zzgl. Versandkosten).

nach oben

Partizipation in der Kita: neues Praxisbuch

(01.09.2015) Probleme in der Gemeinschaft eigenständig lösen lernen und einen Alltag gestalten, in dem Kinder schon früh etwas über Partizipation und gesellschaftliches Engagement lernen – wie können Pädagogen das unterstützen? Zu diesem Thema ist im Verlag der Bertelsmann Stiftung kürzlich erschienen: „Das Praxisbuch: Mitentscheiden und Mithandeln in der Kita. Wie pädagogische Fachkräfte Partizipation und Engagement von Kindern fördern können.“ Die Autoren Rüdiger Hansen und Reingard Knauer bringen zahlreiche Beispiele, wie Partizipation in der Praxis gestaltet werden kann. Im Buchhandel erhältlich: € 25,-, ISBN 978-3-86793-509-8

nach oben

Gute Schulen erkennen – ein Leitfaden für Eltern

(01.06.2015) Eltern wünschen sich eine gute Schule für ihr Kind. Um zu erkennen, ob eine Schule gut ist und ob sie die richtige für das einzelne Kind ist, hat die Bertelsmann Stiftung den sechsseitigen Leitfaden für Eltern „Was ist eine gute Schule für mein Kind?“ herausgegeben. Die Autoren haben darin viele Fragen zusammengestellt, die helfen, zu einer guten individuell passenden Lösung zu kommen und unterschiedliche Bedürfnisse und Anforderungen zu berücksichtigen. Das PDF steht kostenlos unter www.bertelsmann-stiftung.de (Stichwort „gute Schule“) bereit.

nach oben

Mit Kindern im Garten

(01.06.2015) Der aid-Infodienst hat die Broschüre „GartenKinder. Gärtnern mit Kindern — Natur macht neugierig!“ herausgegeben. Mit Anleitungen für Kinder, Eltern, Erzieherinnen und Erzieher zum Säen, Pflegen und Ernten sollen sich Kinder auf spielerische Weise der Natur nähern und Pflanzen als Lebewesen erfahren, die besonderer Pflege bedürfen. Die Anleitungen aus Bildern sind für Kinder leicht verständlich. Materiallisten, Spielideen, weiterführende Literatur und wissenswerte Zusatzinformationen ergänzen die Inhalte. Sie können das Heft zum Preis von € 5,- zzgl. € 3,- Versandkosten unter www.aid-medienshop.de (Suchwort „GartenKinder“) bestellen.

nach oben

Broschüre Lernort Kindertagespflege

(28.04.2015) Tagesmütter und -väter haben im Bildungsprozess des Kindes eine wesentliche Aufgabe. Sie müssen erkennen, welche Bildungsthemen für jedes Kind gerade aktuell sind. Die Bildungsbedürfnisse erkennen lernen und die Angebote für die vielfältigen Bedürfnisse der Kinder in Einklang zu bringen, darum geht es in der Broschüre „Lernort Kindertagespflege. Bildungsprozesse von Kindern verstehen und fördern“ des Bundesverbands für Kindertagespflege (BVKTP). Sie kann auf www.bvktp.de zum Preis von € 4,50 zzgl. Versandkosten bestellt werden.

nach oben

Zusammenarbeit von Kita und Grundschule

(28.04.2015) Wie Kitakinder die Grundschule kennenlernen können, zeigt die Broschüre „ ,Es fährt ein Bus durchs ABC‘ — Kitakinder und Grundschulkinder begegnen gemeinsam der Schriftsprache“. Sie stellt drei Konzepte für die Gestaltung von Kooperationsveranstaltungen von Kita und Grundschule zum Thema Schriftsprache vor. Das Besondere: Es werden alle Jahrgangsstufen und ihre Pädagoginnen und Pädagogen einbezogen. Über die Webseite www.lisum.berlin-brandenburg.de können Sie die Broschüre zum Preis von € 5,- bestellen oder kostenlos herunterladen (> Veröffentlichungen).

nach oben

Kinder unterwegs im Netz ohne Risiko

(27.03.2015) Facebook, Google und YouTube - inwiefern sind sie für Kinder geeignet und welche sicheren, kindgerechten Alternativen gibt es dazu? Zu diesen und ähnlichen Fragen hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend den Leitfaden „Ein Netz für Kinder - Surfen ohne Risiko?“ herausgegeben. Die Broschüre gibt Eltern und Pädagogen Tipps, wie Kinder in der Online-Welt effektiv geschützt werden können, und unterstützt durch Hintergrundwissen und alltagstaugliche Lösungen. Wichtige Internetregeln für Kinder veranschaulicht der „Fit fürs Netz! Info-Laptop zum sicheren Surfen“ aus stabilem Papier zum Herauslösen. Und zum spielerischen Erfahren der wichtigsten App- und Datenschutzregeln regt das Handy „APPSichern. Sei clever!“ mit ablösbarem Webcamsticker an. Auf www.surfen-ohne-risiko.net erhalten Sie weitere Informationen und können die Broschüre kostenlos herunterladen oder bestellen.

nach oben

Broschüre zur Gewaltprävention

(17.12.08) Mittlerweile gibt es ein breites Angebot an gewaltpräventiven Initiativen und Projekten in Kindergärten und Schulen. Immer mehr Fachkräfte stellen sich die Frage, welche Kriterien erfüllt sein müssen, damit präventive Programme und Trainings Gewalt wirkungsvoll und nachhaltig vermindern können. Die Informationsbroschüre „Was hilft gegen Gewalt?" - entstanden in Zusammenarbeit von AJS, der Universität zu Köln und dem Landesjugendamt Rheinland - fasst die wesentlichen Qualitätsmerkmale zusammen. Außerdem gibt die Arbeitshilfe einen Überblick über Programme, Projekte und Methoden der Gewaltprävention sowie der Täterprävention. Sie ist gegen eine Schutzgebühr von 2,20 Euro erhältlich bei: Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (AJS), Landesstelle NRW e.V., Poststr. 15-23, 50676 Köln, Tel. 0221 / 921392-0, E-Mail: info@mail.ajs.nrw.de, Internet: www.ajs.nrw.de

nach oben

Broschüre "Wenn Kinder stottern"

Die Bundesvereinigung Stotterer-Selbsthilfe und der Deutsche Bundesverband für Logopädie haben gemeinsam die Broschüre „Wenn Kinder stottern - Tipps zur Therapeutensuche" herausgegeben. Die Broschüre möchte Eltern bei der Suche nach einem/r geeigneten Stottertherapeuten/in für ihr Kind unterstützen, ist aber auch eine Beratungshilfe für pädagogische Fachkräfte in KiTa und Grundschule. Die wichtigsten Kriterien für die Auswahl werden hier genannt und verständlich erläutert.

Die Broschüre ist kostenlos erhältlich bei: Bundesvereinigung Stotterer-Selbsthilfe, Zülpicher Str. 58, 50674 Köln, Tel. 0221 / 1391106, E-Mail: info@bvss.de, Internet: www.bvss.de

nach oben

Broschüre "Mit Kindern im Wald"

(29.08.08) Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat eine neue Handlungshilfe zu Sicherheit und Gesundheit in Waldkindergärten herausgegeben. Die Broschüre informiert grundlegend über Möglichkeiten und Bedingungen im natürlichen Spiel- und Lebensraum Wald und wendet sich sowohl an Erzieherinnen als auch an interessierte Eltern. Sie beschreibt die pädagogische Konzeption und erläutert relevante Faktoren, die für einen sicheren und gesunden Aufenthalt in Waldkindergärten von Bedeutung sind. Dabei wird u.a. auf spezielle Anforderungen an die Aufsichtspflicht und Hygiene, aber auch auf geländebedingte Gefährdungen und entsprechende Sicherheitsmaßnahmen eingegangen. Abgerundet wird die Broschüre durch spezifische Empfehlungen zu Ausrüstung und Verhaltensregeln im Wald. Sie kann heruntergeladen werden unter: http://regelwerk.unfallkassen.de

nach oben

Film "Schule für Kinder"

(23.07.08) In der kamera-ethnographischen Reihe des Pestalozzi-Fröbel-Hauses ist der Film „Schule für Kinder - Rhythmen ganztägigen Lernens im Grundschulalter" von Bina Elisabeth Mohn und Sabine Hebenstreit-Müller erschienen. Die Videobeobachtung zeigt den Ablauf eines Schultages in einer jahrgangsübergreifenden Lerngruppe der Neumark-Grundschule in Berlin, die in einem sogenannten sozialen Brennpunkt liegt. Gezeigt wird der Alltag in der gebundenen Ganztagsschule, in der 98 Prozent der Kinder nicht deutscher Herkunft sind. Das Fazit: Die Grundschule hat es mithilfe neuer Lehr- und Erziehungsmethoden geschafft, Kinder aus zum Teil schwierigen sozialen Verhältnissen für das Lernen in der Schule zu begeistern.

Der Film ist zu beziehen über: Pestalozzi-Fröbel-Haus, Julia Ziegler, Karl-Schrader-Str. 7-8, 10781 Berlin, Tel. 030 / 21730-220, Fax 030 / 21730-193, E-Mail: ziegler@pfh-berlin.de

nach oben

Programmheft zum 13. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag

(28.04.08) Der 13. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag findet vom 18. bis 20. Juni 2008 in Essen statt. Das Programmheft kann heruntergeladen werden unter: www.agj.de/pdf/Programmuebersicht. Der ausführliche Veranstaltungskalender kann gegen eine Schutzgebühr von 7,- Euro zzgl. Versandkosten bestellt werden bei: Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel. 0 30 / 40 04 02 17, E-Mail: sabrina.langenohl@agj.de

nach oben

Film zur kindlichen Entwicklung

(29.02.08) Der von der Ehlerding Stiftung und der Deutschen Liga für das Kind in Kooperation mit der Kroschke Stiftung für Kinder in Auftrag gegebene Film „Ein Leben beginnt... Babys Entwicklung verstehen und fördern" ist ab sofort erhältlich. Der Informationsfilm zeigt die Entwicklung von Kindern in den ersten zwei Lebensjahren. Im Mittelpunkt steht der für das ganze Leben so wichtige Aufbau sicherer Bindungen zwischen Kind und Eltern. An anschaulichen Beispielen wird dargestellt, was Babys brauchen und wie Eltern ihre Signale verstehen können. Der Film richtet sich an Eltern sowie an Fachkräfte aus dem Bereich der frühen Kindheit.

Die DVD umfasst 92 Minuten mit einzeln ansteuerbaren Kapiteln plus 60 Minuten Interviews mit Müttern und Vätern und kann zum Preis von 9,- Euro zzgl. Versandkosten bestellt werden bei: Deutsche Liga für das Kind, Charlottenstr. 65, 10117 Berlin, Tel. 0 30 / 28 59 99 70, E-Mail: post@liga-kind.de

nach oben

Broschüre "Von der Kita in die Schule"

(29.10.07) Die 16-seitige Broschüre der Bertelsmann Stiftung enthält Handlungsempfehlungen an Politik, Träger, KiTas und Schulen für die Gestaltung des Übergangs von der einen Bildungseinrichtung in die andere. Auf der beiliegenden DVD zeigen die Preisträger des KiTa-Preises der Bertelsmann Stiftung, wie dies in der Praxis aussehen kann.

Die Broschüre kann zum Preis von € 10,- über den Buchhandel bezogen werden (ISBN 978-3-89204-893-0).

nach oben

"Rucksack" und "Griffbereit" im Internet

(28.09.07) „Rucksack" und „Griffbereit" sind Erfolgsprogramme der RAA (Regionale Arbeitsstellen zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien) in NRW zur Förderung der frühkindlichen Bildung von Kindern mit Zuwanderungshintergrund. Ziele der Programme sind die Förderung der deutschen Sprache, die Stärkung der allgemeinen Entwicklung und der Sprachkompetenz in der Muttersprache und die Integration von Eltern und Kindern in Gesellschaft und Institutionen der frühkindlichen Bildung. Sie bieten Eltern mit Zuwanderungshintergrund und ErzieherInnen eine praktische Orientierungshilfe für die Förderung der Kinder. Nun wurden die Programme ins Internet gestellt und können von berechtigten Nutzern unter www.rucksack-griffbereit.raa.de heruntergeladen werden.

nach oben

Sprachförderprogramm "Ich versteh Dich"

(28.09.07) Das Sprachförderprogramm „Ich versteh Dich" wurde im Jahr 2000 als Modellprojekt in der Margareten-Kindertagesstätte in Hanau eingeführt und ist mittlerweile ein Regelangebot in neun Einrichtungen. In dieser Zeit wurde das Sprachförderprogramm kontinuierlich weiterentwickelt. Die Verantwortlichen haben nun eine Broschüre erstellt, die in komprimierter Form wichtige Inhalte und Schwerpunkte beschreibt. Auf diese Weise sollen die eigenen Erfahrungen an andere Einrichtungen weitergegeben werden.

Die Broschüre ist gegen eine Schutzgebühr von € 10,- zzgl. Versandkosten zu beziehen bei: Eigenbetrieb Hanau Kindertagesbetreuung, Bettina Mechler, Postfach 18 52, 63408 Hanau, Tel. 0 61 81 / 2 95 - 2 99, E-Mail: bettina.mechler@hanau.de

nach oben

Bilderbuch zum Thema "Stottern"

(29.08.07) In Deutschland stottern fünf Prozent der 6- bis 16-Jährigen. Die Vereinigte IKK hat in Kooperation mit dem Landesverband Stotterer-Selbsthilfe NRW e.V. das Bilderbuch für Erwachsene „Meine Worte hüpfen wie ein Vogel" neu aufgelegt. Darin visualisieren Kinder ihr Stottern und ermöglichen so einen Einblick in ihre Gefühlswelt. Eltern, SprachtherapeutInnen, ErzieherInnen und Lehrkräfte erhalten das Buch gratis.

Das Buch mit Zeichnungen und Kommentaren der Kinder sowie kurzen Sachinformationen kann als PDF heruntergeladen werden unter www.vereinigte-ikk.de/Stottern oder bestellt werden bei: IKK, Tel. 02 51 / 28 53 - 69 03, E-Mail: service@vereinigte-ikk.de

nach oben

Film "Weltenentdecker"

(29.08.07) In Schleswig-Holstein ist die AWO Trägerin von über 100 Kindertagesstätten, Krippen und Horten. Unter dem Titel „Weltenentdecker - Lernwerkstätten und Forscherräume" wurde ein bundesweit beachtetes Konzept entwickelt und veröffentlicht, das neue Lernwege für Kinder und ihre praktische Umsetzung aufzeigt. Der Film dokumentiert die konkrete Praxis der Lernwerkstätten in KiTas der AWO in Schleswig-Holstein. Hauptdarsteller sind die Kinder, ihre spannenden Entdeckungs- und Forschungsreisen bilden den Handlungsrahmen.

Der Film ist als DVD zum Preis von € 29,- erhältlich bei: AWO-Landesgeschäftsstelle, Karin Frenkler, Feldstr. 5, 24105 Kiel, Tel. 04 31 / 51 14 - 1 23, E-Mail: karin.frenkler@awo-sh.de

nach oben

Arbeitshilfe zum Projekt "Gesunde KiTas - Starke Kinder"

(27.07.07) Im Mai startete das bundesweite Projekt „Gesunde KiTas - Starke Kinder" der Plattform Ernährung und Bewegung e.V. In 50 KiTas wird ein neues, ganzheitliches Konzept erprobt, um Vorschulkinder frühzeitig in Richtung ausgewogener Ernährung und viel Bewegung zu erziehen.

Die in diesem Zusammenhang entwickelte Arbeitshilfe „Ganzheitliche Gesundheits- und Bildungsförderung in KiTas", die pädagogische Fachkräfte bei der Umsetzung unterstützt, kann kostenlos heruntergeladen werden unter: www.ernaehrung-und-bewegung.de.

nach oben

Broschüre "Wassergewöhnung für Kleinkinder"

Die DLRG und der Gemeinde-Unfallversicherungsverband haben zusammen eine Broschüre zum Thema „Wassergewöhnung für Kleinkinder" herausgegeben, die sich vor allem an ErzieherInnen im Kindergarten richtet, aber auch für Eltern interessant ist. Sie steht zum Download bereit unter: www.rguvv.de/fileadmin/designvorlagen/images/aktuell/Wassergewoehnung.pdf

nach oben

Tipps zur kulturellen Bildung

(27.07.07) Seit kurzem besteht die Möglichkeit, kostenlos einen Newsletter zum Thema „Kulturelle Bildung im Kindergarten" zu abbonieren. Herausgegeben wird er von Ulrich Baer, Studienleiter der Akademie Remscheid und Leiter des Projekts „Ganzheitliche Frühförderung kultureller Intelligenz". Der Newsletter wendet sich vor allem an ErzieherInnen in KiTas. Viele der vorgestellten Tipps und Ideen sind jedoch auch für Grundschullehrkräfte interessant, die mit Kindern fächerübergreifend arbeiten und experimentieren möchten.

Der Newsletter kann bestellt werden unter: stauch@akademieremscheid.de

nach oben

KTK-Dokumentation

(27.07.07) Der Verband Katholischer Tageseinrichtungen für Kinder (KTK) hat unter dem Titel „Anschlussfähig und bildungsstark - Anforderungen an die religionspädagogische Praxis in katholischen Kindertageseinrichtungen" eine Dokumentation der gleichnamigen Fachtagung herausgegeben. Die aktuelle Debatte über den Bildungsauftrag von KiTas konzentriert sich auf zwei Themen: Wie lässt sich die Qualität der Bildungsarbeit in den Einrichtungen optimieren? Und wie müssen die Bildungsprozesse gestaltet werden, damit sie im Blick auf die Schule anpassungsfähig sind? Von diesen Fragen ist auch die religionspädagogische Arbeit in KiTas betroffen.

Die vorliegende Dokumentation umfasst die Beiträge der Fachtagung und ergänzt sie um weitere Materialien. Sie kann zum Preis von € 12,50 (für KTK-Mitglieder € 9,-) zzgl. Versandkosten bestellt werden bei: KTK-Bundesverband e.V. Geschäftsstelle, Karlstr. 40, 79104 Freiburg, Tel. 07 61 / 2 00 - 5 52, Fax 07 61 /2 00 -7 35, E-Mail: ktk-bundesverband@caritas.de

nach oben

Broschüre "Sprache fördern"

(25.5.07) Zwei Bereichen wird in allen Bildungsplänen für KiTas besondere Bedeutung beigemessen: Alle Kinder sollen in der deutschen Sprache gefördert werden; außerdem sollen die Bildungsverläufe der Kinder beobachtet und dokumentiert werden. Allen Ländern ist gemein, dass sie von den Fachkräften verlangen, sich diesen Aufgaben engagiert zuzuwenden, ohne die dafür erforderlichen zeitlichen und materiellen Ressourcen zur Verfügung zu stellen. Wie es gehen kann, ohne dass der ganzheitliche sozialpädagogische Ansatz der Jugendhilfe über Bord geworfen wird und nur noch einzelne Kompetenzen getestet und trainiert werden, ist Thema der GEW-Broschüre „Sprache fördern - Bildung ganzheitlich entfalten". Diese kann bestellt werden über: www.gew-shop.de/store/showcategories.cfm.

nach oben

Rahmenkonzeption für die Offene Arbeit

Die Broschüre „leben - erleben - verstehen: Eine Rahmenkonzeption für die Offene Arbeit" wurde vom Pädagogischen Qualitätszirkel Stadt Gengenbach herausgegeben und beschreibt die Offene Arbeit in Theorie und Praxis. Die Idee, eine Rahmenkonzeption zu schreiben, entwickelte sich aus der Notwendigkeit, eine Arbeits- und Diskussionsgrundlage zur pädagogischen Auseinandersetzung in den am Qualitätszirkel beteiligten Einrichtungen zur Verfügung zu haben. Zudem dient sie als Fortbildungsgrundlage bei Hospitationen und zur Information für pädagogische Fachkräfte.

Die Broschüre kann bestellt werden bei: Sonja Lutz, Fortbildung und Fachberatung für Offene Arbeit in Kindertagesstätten, Habsburgerstr. 5, 79341 Kenzingen, Tel. 0 76 44 / 69 17, E-Mail: Sonja_Lutz@t-online.de

nach oben

CD-ROM "ADS aus Sicht der Kinder"

In Berichten über das Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom (ADS) kommen bislang meist nur Experten, PädagogInnen und Eltern zu Wort. Die Kinder und ihr Erleben stehen nur selten im Mittelpunkt. Mit dem online-Seminar bzw. der CD-ROM „ADS aus Sicht der Kinder" geht die ADS-Expertin und Autorin Dr. Elisabeth Aust-Claus jetzt neue Wege: Der Betrachter sieht die Welt von Jungen und Mädchen mit ADS aus deren Perspektive. Alle Fälle sind nachgestellt, damit Anonymität und Schutz der Kinder gewahrt bleiben. Interessierte erhalten Infos über den Zugang zum online-Seminar in der online-Akademie unter www.opti-mind.de . Dort steht auch eine kostenlose Demoversion zur Verfügung. Das online-Seminar (€ 39,-) gibt es auch als CD-ROM (€ 44,80).

Nähere Informationen: OptiMind-Institut, Friedrichstr. 40, 65185 Wiesbaden, Tel. 06 11 / 3 08 91 36, Fax 06 11 / 6 01 06 28, E-Mail: mail@opti-mind.de

nach oben

Hamburger Sprachheilführer

Die 7., aktualisierte und erweiterte Auflage des Hamburger Sprachheilführers ist erschienen, der umfassend über Sprachstörungen bei Kindern und Erwachsenen informiert. Die 56-seitige Broschüre wurde um das Kapitel „Frühförderung" erweitert, die anderen Kapitel wurden auf Grund neuer Forschungsergebnisse überarbeitet. Auch das Adressenmaterial wurde aktualisiert und erweitert. Für Pädagogen, Mediziner, Therapeuten und Betroffene ist der Hamburger Sprachheilführer ein wichtiger Ratgeber, um Hilfen und Ansprechpartner zu finden. Er kann gegen Voreinsendung von € 1,65 (am besten in Briefmarken) bestellt werden bei: Sprachheilschule K.C. Becker, Zitzewitzstr. 51, 22043 Hamburg

nach oben

Broschüre "Sexuelle Übergriffe unter Kindern"

Sexuelle Übergriffe unter Kindern werden in pädagogischen Fachkreisen zunehmend als Problem erkannt. Wenn ErzieherInnen und Lehrkräft davon erfahren oder solche Übergriffe selbst beobachten, fällt es ihnen oft schwer, die Situation richtig einzuschätzen und angemessen zu reagieren. Das 8-seitige Kompaktwissen der Aktion Jugendschutz erläutert die Hintergründe der Problematik und gibt Anregungen für den fachlichen Umgang mit sexuellen Übergriffen in Kindertageseinrichtungen und an Schulen.

Die Broschüre ist für € 0,50 zzgl. Versandkosten erhältlich bei: Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg, Postfach 700 160, 70571 Stuttgart, Tel. 07 11 / 2 37 37 - 0, Fax 07 11 / 2 37 37 - 30

nach oben

Arbeitshilfen für ErzieherInnen

Der Bayerische Landesverband kath. Tageseinrichtungen für Kinder e.V. hat drei Arbeitshilfen für ErzieherInnen in kath. Kindergärten herausgebracht: 1. „Unter 3 mit dabei! Arbeitshilfe für die Aufnahme von Kindern unter drei Jahren in Tageseinrichtungen für Kinder", 2. „Ja zu Integration! Kinder mit und ohne Behinderung in katholischen Tageseinrichtungen für Kinder - eine Arbeitshilfe für die Praxis" und 3. „Schulkinder willkommen! Arbeitshilfe für die Aufnahme von Schulkindern in Tageseinrichtungen für Kinder".

Die Arbeitshilfen können bestellt werden bei: Bayerischer Landesverband kath. Tageseinrichtungen für Kinder e.V., 80337 München, Tel. 0 89 / 5 30 72 50, Internet: www.blv-kita.de

nach oben

Film zur frühkindlichen Bildung

Der neue Film „Im Frühlicht" von Donata Elschenbroich und Otto Schweitzer zeigt, wie Krippen und Kindertagesstätten Kindern in den ersten drei Lebensjahren eine einmalige Bildungszeit ermöglichen. Der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) geförderte Film liegt jetzt auch als DVD vor. Einen Auszug kann man sich auf der Homepage des BMFSFJ anschauen (www.bmfsfj.de, Untermenü Publikationen).

Der Film kann angefordert werden bei: Bundesregierung · Publikationsversand · Postfach 48 10 09 · 18132 Rostock Tel. 0 18 88 / 8 08 08 00 · E-Mail: publikationen@bundesregierung.de

nach oben

Dokumentation "Arme Kinder in KiTas"

Im September 2005 fand eine Fachtagung des Kölner Diözesan-Caritasverbandes zum Thema „Arme Kinder in Tageseinrichtungen für Kinder" statt. Nun ist die Dokumentation dieser Tagung erschienen. Im Mittelpunkt stehen nicht wissenschaftliche Erkenntnisse und Projektergebnisse, sondern die Frage: Was können und müssen Tageseinrichtungen für Kinder in Bezug auf arme Kinder leisten? Die konkrete Umsetzung von Antworten auf diese Frage wird aus verschiedenen Perspektiven diskutiert. Mit der Dokumentation liegt ein äußerst aktuelles Grundlagenwerk (keinesfalls nur für katholische Einrichtungen) vor. Sie kann gegen eine Schutzgebühr von € 5,- bestellt werden bei: Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.; Abt. Tageseinrichtungen für Kinder · Georgstr. 7 · 50676 Köln; Tel. 02 21 / 20 10 - 2 72 · E-Mail: markus.linden-luetzenkirchen@caritasnet.de

nach oben

Handreichung "Den Glauben neu buchstabieren"

Der KTK-Bundesverband hat eine Publikation unter dem Titel „Den Glauben neu buchstabieren" herausgegeben. Ausgangspunkt für die Beiträge dieses Buches ist die Frage: Wie wirkt es sich auf die Konzepte und auf die konkreten Vollzugsformen der Religionspädagogik und der Kinderpastoral in Kindertageseinrichtungen und Kirchengemeinden aus, wenn konsequent beim Kind und bei der Erzieherin angesetzt wird? Und wie müssen dabei der Zeitgeist und die konkreten Bedingungen des Aufwachsens, Lernens und Arbeitens von beiden mitbedacht werden? Die Handreichung eröffnet hierfür vielfältige Perspektiven und stellt konkrete Handlungsformen für eine kooperativ gestaltete Religionspädagogik und Kinderpastoral vor. Sie ist für € 9,50 (zzgl. Versandkosten) erhältlich bei: KTK-Bundesverband, Karlstr. 40, 79104 Freiburg, Tel. 0761/2 00 - 735, E-Mail: KTK-Bundesverband@caritas.de

nach oben

Dokumentation "Verbesserung der Bildungschancen aller Kinder"

Einer der wichtigsten Faktoren überhaupt, um in der Schule Erfolg zu haben, ist für alle Kinder in der Bundesrepublik die Beherrschung der deutschen Sprache. In Stuttgart, wie in anderen Städten auch, wurde der dringende Handlungsbedarf erkannt. Die Freien Träger der Kindertageseinrichtungen entwickelten mit finanzieller Unterstützung durch die Stadt eine Qualitätsoffensive, die als Schwerpunkt die Verbesserung der Bildungschancen und die Sprachförderung beinhaltet. 38 Stuttgarter Einrichtungen nahmen an der Offensive teil. Die Projektergebnisse liegen nun als Dokumentation vor. Diese ist bis zu zwei Exemplaren kostenlos erhältlich bei: Geschäftsstelle der Qualitätsoffensive der Freien Träger, Evang. Kirchenpflege Stuttgart, Gymnasiumstr. 36, 70174 Stuttgart, Tel.: 07 11 / 20 68 - 1 80, Fax: 07 11 / 20 68 - 3 25.

nach oben

Positionspapier "Bildung fängt vor der Schule an"

Das Bundesjugendkuratorium (BJK), ein gesetzlich verankertes Beratungsgremium der Bundesregierung in Fragen der Kinder- und Jugendhilfe sowie der Kinder- und Jugendpolitik, hat ein Positionspapier mit dem Titel „Bildung fängt vor der Schule an - Zur Förderung von Kindern unter sechs Jahren" herausgebracht. Darin äußern sich Mitglieder des BKJ ausführlich zur Bedeutung elementarer (Selbst-)Bildungsprozesse von Kindern und zu den Bedingungen ihres Gelingens.

Das Positionspapier kann kostenlos angefordert werden bei: Bundesjugendkuratorium Geschäftsstelle, Rheinweg 6, 53113 Bonn, Tel.: 02 28 / 3 77 18 41, Fax: 02 28 / 3 77 18 42, Internet: www.bundesjugendkuratorium.de

nach oben

Lesespielheft zur sprachlichen Frühförderung

Das Lesespielheft zur sprachlichen Frühförderung von Kindern mit Migrationshintergrund „Komm mit! Lies und spiel mit Ali und seinen Freunden" will Kindergartenkinder beim Deutschlernen unterstützen. Das Material, herausgegeben von der Stiftung Lesen und dem Hessischen Sozialministerium, richtet sich an Kinder, Eltern und ErzieherInnen in Hessen. Es kann angefordert werden bei: Stiftung Lesen, Römerwall 40, 55131 Mainz, Fax: 0 61 31 / 23 03 33, E-Mail: mail@stiftunglesen.de

nach oben

Broschüre 'Ich kann zwei Sprachen'

Mit der Broschüre "Ich kann zwei Sprachen" informiert der Verein für frühe Mehrsprachigkeit (FMKS e.V.) über bilinguale (zweisprachige) Kindergärten und Schulen. Erklärt wird die Immersions-Methode. Diese ermöglicht Kindern Mehrsprachigkeit ohne Zwang und Druck. Darüber hinaus werden häufige Fragen beantwortet: Wie erwerben Kinder im Kindergarten eine zweite Sprache? Wie geht es in einer bilingualen Grundschule zu? Wie stellt man sicher, dass die Kinder gleichzeitig auch gut Deutsch lernen? Was erwartet Eltern zu Hause? usw. Weiterführende Hinweise und Adressen runden die Broschüre, die sich an Eltern, ErzieherInnen, Lehrkräfte, Bildungsverwaltung und Politik richtet, ab.

Die Broschüre (42 Seiten, DIN A 5) ist gegen eine Schutzgebühr von 1,- € zuzüglich Versandkosten erhältlich bei: Verein für frühe Mehrsprachigkeit (FMKS) e.V., Steenbeker Weg 81, 24106 Kiel, Tel.: +49 431/3890479, Fax und Tel. (Sprachbox) +49 321 21241488, E-Mail fmks@fmks.eu, www.fmks.eu

nach oben

Broschüre "Suchtprävention im Kinder- und Jugendschutz"

Mit dieser Broschüre will die Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (BAJ) die Aktivitäten in diesem wichtigen Handlungsfeld aufzeigen. Im ersten Teil wird ein theoretischer Überblick über Ziele und Kriterien der Suchtprävention gegeben. Einzelne Beiträge beschäftigen sich außerdem mit dem geschlechtsspezifischen Suchtmittelkonsum Jugendlicher und der Frage der Qualitätssicherung und Evaluation. Es werden aktuelle Ansätze und Maßnahmen dargestellt und die Suchtprävention im Rahmen des Kinder- und Jugendschutzes verortet. Im zweiten Teil der Broschüre werden konkrete Projekte der Landesstellen für Kinder- und Jugendschutz zur Suchtprävention beschrieben, Zielgruppen und Methoden aufgezeigt.

Die Veröffentlichung ist als Ergänzung zu den bereits erschienenen Publikationen zur Suchtprävention konzipiert und zum Preis von DM 5,- zu beziehen bei: Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V., Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030/40040302, Fax: 030/40040333, E-Mail: material@bag-jugendschutz.de

nach oben

ISA-Broschüre "Kompetenz im Kinderschutz"

(07.06.2010) Das Institut für soziale Arbeit (ISA) in Münster gibt mit einer Broschüre Einblick in sein Engagement zum Thema „Kinderschutz", das es - nicht zuletzt aus aktuellem Anlass - in vergangener Zeit verstärkt zum Schwerpunkt seiner Tätigkeit ausgebaut hat. Download unter www.kindesschutz.de („Aktuelles").

nach oben

IFP-Jahresbericht 2009

(07.06.2010) Der Jahresbericht des bayerischen Staatsinstituts für Frühpädagogik informiert über Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte 2009. Darüber hinaus gibt er einen Überblick über Projekte, Studien und Materialien, welche vom IFP entwickelt und verantwortet werden. Die Informationsschrift ist ein hilfreiches Nachschlagewerk im Hinblick auf Netz- und Öffentlichkeitsarbeit sowie die wissenschaftlichen Aktivitäten des IFP. Die Broschüre kann über die Homepage des IFP (www. ifp.bayern.de) bezogen oder dort heruntergeladen werden.

nach oben

Starke Eltern – Starke Kinder

(29.10.2010) Auf 200 Seiten steht das Familienmagazin des Deutschen Kinderschutzbundes Erziehenden mit Rat und Tat zur Seite. Informativ, spannend und zeitgemäß deckt das Magazin fünf Rubriken ab: „Positionen & Projekte", „Familie & Co", „Erziehung & Entwicklung", „Kindergarten & Schule" und „Medien & Freizeit". Für d 6,90 ist das Heft bundesweit im Handel oder über www.dksb.de (- Über uns - Service - Publikationen - Jahresheft SESK) erhältlich.

nach oben

Der heilige Martin und die Gans Auguste

(29.10.2010) St. Martin und die Gans Auguste sind ein gutes Team, zusammen schlagen sie Alarm für die Kinder in der Welt. In diesem Jahr fliegt Auguste nach Kambodscha und bringt den Kindern in Deutschland einiges mit. In den Materialien vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger" finden sich eine Vorlesegeschichte von Auguste und ihrer Reise nach Piopet in Kambodscha, Bausteine für einen Gottesdienst und ein Spiel und Bastelbogen. Die Materialen können über www.kindermissionswerk.de kostenfrei bestellt werden.

nach oben

Kindergärten bauen: Pädagogik – Architektur – Raumgestaltung

(03.03.2011) Der Landesverband „Kath. Kindertagesstätten Diözese Rottenburg-Stuttgart" hat zum Thema „Kindergärten bauen" einen Bauordner mit obenstehendem Titel herausgegeben. Zielgruppen sind Träger, Architekten und auch pädagogische Fachkräfte, da sich die Planung der Gebäude in erster Linie an den Bedürfnissen der Kinder orientiert. Ganz aktuell liegt der Fokus besonders auf den Bedürfnissen von Kindern unter drei Jahren. Der Bauordner kann zum Preis von € 21,70 (Verbandsmitglieder: € 17,60) über den Materialdienst des Landesverbandes (bestellung@lvkita.de) bezogen werden.

" nach oben

Beobachtung in Eltern-Kind-Gruppen

(04.10.2011) Aus dem Kursalltag der Kath. Familienbildung Frankfurt ist diese „Arbeitshilfe für Kursleiter/-innen" entstanden. Das Handbuch beschreibt die Hintergründe eines Konzeptes, welches die Eltern an der Beobachtung ihrer Kinder beteiligt, und bietet eine Fülle an praktischen Umsetzungstipps. Ein hilfreiches Material für alle, die in Eltern-Kind-Gruppen arbeiten und das Wort „Erziehungspartnerschaft" ernst nehmen. Das Heft kostet € 12,- und ist über www.fbs-frankfurt.bistumlimburg.de zu bestellen.

nach oben

Familienratgeber der Aktion Mensch e.V.

(09.11.2011) Der Schulstart bringt meist viele Fragen mit sich; besonders für Familien von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung. Die Online-Datenbank www.familienratgeber.de der Aktion Mensch e.V. bietet praktische und kostenlose Informationen zur Organisation des Schulalltags und zu Ansprüchen auf finanzielle Beihilfe, begleitende Assistenz oder Schulweghilfe sowie konkrete Adressen und Ansprechpartner in Wohnortnähe.

nach oben

Doku statt Deko

(09.01.2012) Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg hat die Broschüre „Doku statt Deko. Systematisches Beobachten und Dokumentieren" herausgegeben. Die Broschüre informiert über verschiedene Methoden der Entwicklungsbeobachtung von Kindern, Selbstevaluation von Kitas und über unterschiedliche Kita-Konzepte. Die Broschüre kann unter: www.mbjs.brandenburg.de kostenlos heruntergeladen werden.

nach oben

Ausbildungsübersicht: Frühpädagogik

(09.01.2012) Die neue Publikation der Robert-Bosch Stiftung heißt „Qualifikationsprofile in Arbeitsfeldern der Pädagogik der Kindheit - Ausbildungswege im Überblick" und ist die erste vergleichende Studie zu neuen Ausbildungswegen in der Frühpädagogik. Die Publikation steht als kostenloser Download zur Verfügung: http://www.bosch-stiftung.de

nach oben

Bildungsarbeit mit Kindern unter drei

(09.01.2012) Die Rudolf-Ballin-Stiftung e.V. hat die Broschüre „Gemeinsam unterwegs ins Leben. Empfehlungen für eine gelingende Bildungsarbeit mit Kindern unter drei Jahren" herausgegeben. Sie informiert über aktuelle entwicklungspsychologische Erkenntnisse und zeigt Auszüge aus der pädagogischen Praxis der Stiftungs-Kindertagesstätten. Die Broschüre kann über die Kindertagesstätten der Stiftung erworben werden. Adressen finden Sie unter: http://www.rudolf-ballin-stiftung.de

nach oben

Allen gerecht werden?

(05.03.2012) Das Landesjugendamt des Landschaftsverbands Rheinland (LVR) hat die Broschüre „Allen gerecht werden? - Hinweise und Empfehlungen zur pädagogischen Arbeit mit Kindern von null bis sechs Jahren" als Arbeitshilfe für pädagogische Fachkräfte, Fachberatungen und Träger veröffentlicht. Hintergrund ist der fortschreitende Ausbau der Plätze für Kinder unter drei Jahren, der die Tageseinrichtungen vor konzeptionelle Herausforderungen stellt. Die Broschüre kann kostenfrei bestellt werden im LVR-Publikations-Bestellsystem unter www.lvr.de (> Service > Publikationen).

nach oben

Vom Sprechen zur Schrift

(05.03.2012) Die meisten Kinder setzen sich bereits im Elementarbereich mit der Schriftsprache auseinander. Wie sich Kinder (schrift-) sprachliche Fähigkeiten aneignen und wie Eltern und ErzieherInnen sie auf diesem Weg begleiten und unterstützen können, beschreibt die Broschüre „Vom Sprechen zur Schrift" von Iris Füssenich (WIFF Expertise, Band 9, München 2011). Das Dokument kann kostenlos unter www.weiterbildungsinitiative.de (> Publikationen) heruntergeladen werden.

nach oben

Bildung braucht Freiräume

(05.03.2012) Der Vorstand der „Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe" (AGJ) hat im November 2011 mit seinem Positionspapier „Bildung braucht Freiräume. Dimensionen einer Lernkultur der Kinder- und Jugendhilfe" beschlossen, nicht durch formale Strukturen und standardisierte Bildungsprozesse, sondern durch individuelle Befähigung, Beteiligung und alltagsorientierte Gestaltungsmöglichkeiten junge Menschen mit all ihren Fähigkeiten fördern zu wollen. Wer sich ausführlich über das inklusive Bildungskonzept der AGJ informieren will, kann unter www.agj.de/Stellungnahmen (> 2010-2011) das Papier kostenlos downloaden.

nach oben

Sexualaufklärung und Familienplanung

(02.04.2012) Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat im November 2011 die Broschüre „Medien & Materialien" zum Bereich „Sexualaufklärung und Familienplanung" (Bestell-Nr.: 13010000) herausgebracht. Sie gibt eine Übersicht über die Vielzahl der zur Verfügung stehenden BZgA-Medien zur Sexualaufklärung und Familienplanung und ist (wie die Medien selbst) kostenlos über order@bzga.de oder über www.bzga.de zu bestellen.

nach oben

Deutsche Liga für das Kind eröffnet Online Shop

(08.05.2012) Im Januar hat die Deutsche Liga für das Kind ihren neuen Online Shop www.fruehe-kindheit-online.de freigeschaltet. Eltern, Fachkräfte und andere Interessierte finden hier Filme, Broschüren, Faltblätter und sämtliche lieferbaren Ausgaben der Zeitschrift 'frühe Kindheit'. Ein Newsletter informiert über Neuerscheinungen. Mitglieder der Deutschen Liga für das Kind und AbonnentInnen können ab der Ausgabe 1/2012 alle Hauptartikel der Zeitschrift 'frühe Kindheit' kostenlos downloaden.

nach oben

Kita & Co: zweite Projektphase

(11.06.2012) Das große Ziel von Kita & Co ist die Optimierung der frühkindlichen Bildung unter besonderer Berücksichtigung des Übergangs zwischen Kita und Grundschule. Hier setzen auch die Modellprojekte an, an denen 30 Kitas und 18 Grundschulen im Kreis Herford beteiligt sind. Aus deren Arbeit ist 2008 bereits die Broschüre „Den Übergang gestalten" entstanden. Zur zweiten Projektphase gibt es nun die Broschüre „Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das schaffen viele". Die modellhaften Kooperationen lassen sich auch in andere Regionen übertragen. Die Broschüre kann bestellt werden unter p.skwiercz@kreis-herford.de oder telefonisch unter 05221/131441.

nach oben

DVD-Reihe: Early Excellence

(11.06.2012) AV1 Pädagogik-Filme präsentiert eine neue 8-teilige DVD-Reihe zum Thema „Early Excellence - Zentren für Kinder und ihre Familien". Die Reihe beinhaltet insgesamt acht Vorträge von bekannten Referenten aus einer Vorlesungsreihe aus dem Wintersemester 2011/2012 an der Justus-Liebig- Universität Gießen, Institut für Schulpädagogik. Die DVDs kosten jeweils € 21,- und können über http://paedagogikfilme.de/Fuer-Kitas--Traeger/Early-Excellence- Reihe/ bestellt werden; dort finden Sie auch weitere Informationen zu den jeweiligen Inhalten der Vorträge.

nach oben

RaumBildung

(11.06.2012) Die Broschüre „Sehen und Staunen - RaumBildung mit der Resonanz des Gelingenden" wird von dem städtischen Träger „KiTa Bremen" herausgegeben und möchte - auch über Bremens Stadtgrenzen hinaus - inspirieren und über die Wechselwirkung von räumlicher Gestaltung und kulturellem Kontext informieren, in dem Kinder auf informelle Weise vieles wie „von selbst" lernen. Einen Einblick in die Broschüre finden Sie unter: http://www.kita.bremen.de/sixcms/media.php/13/Sehen_und_Staunen_Inhalt.pdf, das rund 100 Seiten starke Heft kann für € 16,- (zzgl. Versandkosten) über office@kita.bremen.debestellt werden.

nach oben

Broschüre zur frühen Mehrsprachigkeit

(24.08.2012) Der Verein für frühe Mehrsprachigkeit an Kindertageseinrichtungen und Schulen (FMKS e.V.) hat die Broschüre „Ich kann zwei Sprachen“ herausgebracht. Sie informiert Eltern, Pädagogen und Bildungsverwaltung über den Spracherwerb mit der Immersionsmethode in Familie, Kindergarten und Schule. Die 56 Seiten starke Broschüre kostet € 1,- (plus Porto) und kann über www.fmks.eu bestellt werden.

nach oben

Bewegungserziehung in der Krippe

(28.09.2012) Im Kikoaktiv Verlag ist die Broschüre „Windelflitzer und Minihopser in Kinderkrippen- Action“ erschienen. Die Autorin Melanie Gossmann informiert darin zum Thema Bewegungserziehung in der Kinderkrippe und liefert über 100 Praxisübungen. Die Broschüre kann für € 12,- (zzgl. Versandkosten) auf www.kikoaktiv.de bestellt werden.

nach oben

Handlungsempfehlungen zum Bundeskinderschutzgesetz

(28.09.2012) Zum Inkrafttreten des Bundeskinderschutzgesetzes am 01.01.2012 haben die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) und die Bundesarbeitsgemeinschaft Landesjugendämter „Handlungsempfehlungen zum Bundeskinderschutzgesetz“ formuliert. Die Handlungsempfehlungen sowie die Verwaltungsvereinbarung „Bundesinitiative Netzwerke Frühe Hilfen und Familienhebammen“ 2012 - 2015 finden Sie unter: www.agj.de

nach oben

Frühe Mehrsprachigkeit

(05.11.2012) Der Verein für frühe Mehrsprachigkeit an Kitas und Schulen (FMKS) informiert in verschiedenen mehrsprachigen Flyern (z. B. „Leitfaden für die Entstehung eines bilingualen Kindergartens“, „Frühes Fremdsprachenlernen. Warum? Wie? Was bringt das?“) über das Thema Mehrsprachigkeit und die Immersions-Methode. Die Flyer können auf www.fmks.eu kostenlos heruntergeladen werden.

nach oben

Kinder und Feuer

(01.02.2013) Wie Kinder spielerisch und zugleich ernsthaft an das Element Feuer herangeführt werden, zeigt die Broschüre „Faszination Feuer! Kinder lernen den verantwortungsvollen Umgang mit Feuer - ein Spielvorschlag“. Herausgeber sind die Unfallkasse Berlin und die Aktion Das Sichere Haus (DSH). Anschaulich und kindgerecht finden sich hier viele Informationen, Tipps und Spielideen für Kinder ab 5 Jahren. Die Broschüre kann per Post bestellt werden bei DSH, Stichwort „Feuer“, Holsteinischer Kamp 62, 22081 Hamburg (bitte Briefmarken im Wert von € 2,- beilegen) oder im Internet unter www.das-sichere-haus.de > Broschüren > Kinder.

nach oben

Lernwerkstätten

(01.02.2013) „Audit für gemeinsame Lernwerkstätten von Kitas und Grundschulen“ heißt eine Broschüre, die von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung herausgegeben wurde. Interessierte Fachkräfte finden in diesem praktischen Leitfaden zur Qualitätsentwicklung konkrete Anregungen für die Entwicklung bzw. Bewertung ihrer eigenen Lernwerkstattarbeit. Die 32-seitige Broschüre kann kostenlos bestellt (bei mehreren Exemplaren fallen Portokosten an) oder heruntergeladen werden unter www.dkjs.de > Publikationen > Kita und Schule gestalten.

nach oben

Bewegungsspaß in der Kita

(03.06.2013) Längst ist bekannt, wie wichtig Bewegung für die körperliche und geistige Entwicklung von Kindern ist. „SpoSpiTo - bringt Kinder in Bewegung!“ ist ein Projekt zur ganzheitlichen Bewegungsförderung, das Kindertageseinrichtungen Anregungen und Ideen für eine attraktive, vielseitige und abwechslungsreiche Bewegungserziehung bietet, die sich problemlos in den Kita- Alltag integrieren lässt. Alle Informationen dazu finden Sie unter www.spospito.de

nach oben

Neue Informationen zum Kinderschutz

(03.06.2013) Im Rahmen des Kompetenzzentrums Kinderschutz hat das Institut für soziale Arbeit (ISA) zwei neue Broschüren herausgebracht: Die 6., aktualisierte und erweiterte Broschüre „Kindesvernachlässigung. Erkennen - Beurteilen - Handeln“ will Basiswissen vermitteln und als praktische Orientierungshilfe dienen. In „Die Kinderschutzfachkraft. Zentrale Akteurin im Kinderschutz“ werden Aufgaben und Rolle der Kinderschutzfachkraft aus unterschiedlichen Perspektiven und Professionshintergründen dargestellt. Beide Broschüren stehen zum kostenlosen Download bereit unter www.kinderschutz-in-nrw.de

nach oben

Erde, Feuer, Wasser und Luft

(27.06.2013) "Wie funktioniert eigentlich unsere Erde?" ist der Titel einer Broschüre, die die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" zu ihrem Jahresthema 2012 "Nachhaltigkeit" zusammengestellt hat. Pädagogische Fachkräfte finden dort rund 40 erprobte Praxisvorschläge, um mit Kindern im Kita- und Grundschulalter neue, spannende Projekte entwickeln und umsetzen zu können. Die Broschüre steht zum kostenlosen Download bereit unter www.haus-der-kleinen-forscher.de > Forschen > Themenbroschüren mit Forscherideen. Eine gedruckte Version kann für € 4,80 im Online-Shop der Stiftung bestellt werden.

nach oben

Sprachliche Bildung von Anfang an

(02.09.2013) Mit der „Offensive Frühe Chancen: Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration“ fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend rund 4.000 Schwerpunkt-Kitas mit dem Ziel, sprachliche Bildung in den Kitaalltag zu integrieren und nachhaltig in den Konzepten der Kitas zu verankern. Zum zweijährigen Bestehen hat das BMFSFJ die Broschüre „Gemeinsam stark für frühe Chancen! Zwei Jahre Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration“ herausgegeben. Hier erfahren Sie mehr über das Programm, die Erfahrungen der Kitas und die Sicht von Experten zur frühen sprachlichen Bildung. Die Publikation kann als PDF heruntergeladen werden unter www.bmfsfj.de > Service > Publikationen > Kinder und Jugend

nach oben

Ein neuer Blick auf Jungs

(02.09.2013) Sind Jungs das benachteiligte Geschlecht? Als Reaktion auf die teils hysterisch geführte „Bildungsverlierer Jungs“-Debatte wurde in Oldenburg ein gemeinsames Jungenpädagogik- Projekt der Evangelischen und Katholischen Erwachsenenbildung Niedersachsen und der Carl von Ossietzky Universität ins Leben gerufen. Nach zwei Jahren endet das Projekt „Parole Emil“ mit hohem Erkenntnisgewinn und der Einrichtung eines zertifizierten Weiterbildungslehrgangs. Weitere Informationen und eine 24-seitige Projektdokumentation finden Sie unter www.keb-ol.de (>Projekte > Downloads).

nach oben

Vorleseratgeber für Familien

(11.09.2013) Mit dem Ziel, Eltern zum Vorlesen zu motivieren und auf diesem Weg mehr Kinder zum Lesen zu bringen und so ihre Bildungschancen nachhaltig zu stärken, ging im November 2011 die bundesweite Initiative „Lesestart - Drei Meilensteine für das Lesen“ des Bundesbildungsministeriums und der Stiftung Lesen an den Start. Damit möglichst viele Familien, unabhängig von Herkunft und kulturellem Hintergrund, davon profitieren können, werden die Materialien für Eltern jetzt auch auf Türkisch, Russisch und Polnisch angeboten. Der Vorlese-Ratgeber selbst steht bereits seit 2012 in insgesamt 15 Sprachen - Deutsch, Türkisch, Russisch, Polnisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Griechisch, Kroatisch, Serbisch, Albanisch, Rumänisch, Ukrainisch und Vietnamesisch - kostenfrei zum Download bereit. Alle Informationen zum Programm sowie mehrsprachige Beispielfilme finden Sie unter www.lesestart.de

nach oben

Broschüre zur Raumgestaltung in Kitas

(26.09.2013) Das LVR-Landesjugendamt des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) hat ein neues Info-Heft veröffentlicht: Auf 19 Seiten im Taschenformat und einem Plan zum Auffalten erhalten Architektinnen und Architekten, Kita-Träger und pädagogische Fachkräfte eine Orientierungshilfe bei der Gestaltung von Räumen in Kitas. Die Broschüre mit dem Titel "Gewusst wie! Kita Räume lebendig gestalten" erklärt anhand bunter Illustrationen unter anderem, wie für die Jüngsten und die "Großen" Bewegungsflächen und Ruhezonen entstehen können oder wie ein Außengelände sinnvoll gestaltet werden kann. Die Broschüre kann kostenlos bestellt werden unter www.publikationen.lvr.de

nach oben

Gelingende Dialoge mit Kindern

(02.10.2013) „Kommunikation mit Kindern in den ersten Lebensjahren. Bedingungen für gute Beziehungen von Erzieherinnen und Kindern“ ist der Titel einer 46-seitigen Publikation, die jetzt von der GEW herausgegeben wurde. Die Autorin Barbara Leitner bietet anhand zahlreicher Beobachtungen, Beispiele und Untersuchungen eine neue Sicht auf Beziehungen und Interaktionen und gibt Anregungen zur Reflexion der eigenen Alltagssituation. Die Broschüre steht unter folgendem Link zur Verfügung: www.gew.de

nach oben

Plakat zur Kita-Qualität

(02.10.2013) Was macht eine gute Kita aus? Und was braucht sie, um den aktuellen Herausforderungen gewachsen zu sein? Aufgrund der Auswertung aktueller Fachliteratur, der Auseinandersetzung mit den 16 Bildungsplänen und zahlreicher Gespräche mit Expertinnen und Praktikerinnen hat die Bertelsmann Stiftung wertvolle Impulse zusammengestellt, um sich mit diesen wichtigen Fragen zu beschäftigen. Das Plakat „Gute KiTa - Darauf kommt es an!“ kann unter www.bertelsmann-stiftung.de heruntergeladen werden, ebenso finden Sie dort Handreichungen für die Kita-Leitung bzw. Kita- Verantwortliche.

nach oben

Männer in Kitas

(02.10.2013) Einerseits sollen sie als Fachkräfte positive Rollenvorbilder bieten, andererseits stehen sie unter dem „Generalverdacht“ des sexuellen Missbrauchs: Unter dem provokanten Titel „Was sollen Männer in Kitas?“ analysieren Michael Cremers und Jens Krabel aktuelle Strategien zur Erhöhung des Männeranteils in der Elementarpädagogik. Die Broschüre ist soeben in der Reihe „Soziale Arbeit kontrovers“ des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V. erschienen und ist unter der ISBN 978-3-7841-2403-2 für € 7,50 (Mitglieder € 6,50) z. B. im Online-Bookshop des Vereins bestellbar: verlag.deutscher-verein.de

nach oben

Ratgeber für Eltern sprachbehinderter Kinder

(14.10.2013) Die Deutsche Gesellschaft für Sprachheilpädagogik (dgs) Landesgruppe Westfalen-Lippe hat in Kooperation mit dem Landesverband NW der Eltern und Förderer sprachbehinderter Kinder und Jugendlicher e.V. und der dgs-Landesgruppe Rheinland einen Elternratgeber zur Frage „Benötigt unser Kind in der Schule besondere pädagogische Förderung der Sprache?“ herausgegeben. Der Ratgeber soll für Erzieherinnen eine nützliche Unterstützung bei entsprechenden Beratungsgesprächen sein und enthält für betroffene Eltern wichtige Informationen zum Prozedere in NRW und Anhaltspunkte zur Entscheidungsfindung. Er steht auf den Internetseiten der drei Herausgeber jeweils als PDF zum Download bereit und kann von dort aus auch als Printversion kostenlos angefordert werden:
www.sprachbehinderungen.de
www.dgs-westfalen-lippe.de
www.dgs-rheinland.de

nach oben

Entwicklungsrisiken frühzeitig erkennen

(05.11.2013) Eine gute Kooperation zwischen Frühen Hilfen und Frühförderung bietet die Chance, frühzeitig auf die Bedürfnisse von kleinen Kindern mit Entwicklungsrisiken aufmerksam zu werden. Zu diesem Ergebnis kommt ein Impulspapier des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen (NZFH). Es soll eine Diskussion zwischen den beiden Systemen anregen, die Vorteile einer Zusammenarbeit deutlich machen und die Kooperation in Netzwerken befördern, um Kinder mit Entwicklungsrisiken und ihre Eltern so früh wie möglich bestmöglich zu unterstützen. Die Publikation kann über das Bestellsystem der BZgA oder per E-Mail (order@DontReadMebzga.de) unter der Bestellnummer 16000125 kostenlos bezogen werden und steht unter www.fruehehilfen.de zum Download bereit.

nach oben

Handbuch zur Werteerziehung

(05.11.2013) Wie bewusst setzen wir Werte, Demokratie und Vielfalt in der Bildung und Erziehung unserer Kinder ein? Wie werden die Kinder zu einem mündigen Leben in einer vielfältigen, demokratischen Gesellschaft befähigt? Im „Handbuch für Erzieherinnen zur Werte-, Demokratie- und Vielfaltförderung. Anregungen für die Arbeit in Kindertagesstätten“, das der Friedenskreis Halle e.V. herausgegeben hat, finden sich zahlreiche Fachtexte sowie praktische Erfahrungen von Fachkräften, die sich mit diesen und ähnlichen Fragen auseinandersetzen und praxisnahe Tipps für die tägliche Arbeit bieten. Das Handbuch kann kostenlos heruntergeladen werden unter www.friedenskreis-halle.de oder ist gegen eine Schutzgebühr von € 5,- + Versandkosten beim Friedenskreis Halle zu bestellen.

nach oben

Erziehungsratgeber für Eltern

(05.11.2013) Ganz konkrete und praktische Unterstützung bietet die Neuauflage der erfolgreichen Erziehungsbroschüre „Freiheit in Grenzen“. Eltern von Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren finden hier hilfreiche Anregungen, um das eigene Erziehungsverhalten zu hinterfragen und positiv zu verändern. Der Erziehungsratgeber wurde zusammen mit Prof. em. Dr. Klaus A. Schneewind entwickelt. Die Broschüre kann kostenlos über www.stmas.bayern.de oder über das Bürgerbüro per Telefon unter 089/1261-1660 oder per E-Mail unter Buerger-buero@stmas.bayern.de bestellt werden.

nach oben

Broschüre zur Bildungs- und Erziehungspartnerschaft

(20.12.2013) Wie können Eltern und Erzieher besser kooperieren? Was kann man tun, wenn es in der Zusammenarbeit mal wieder hakt? Die neue Broschüre ?Gemeinsam erfolgreich ? Eltern als Bildungs- und Erziehungspartner? der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) setzt bei diesen Fragen an und vermittelt wertvolle Tipps aus der Praxis für die Praxis. Entlang zentraler Themenfelder greift sie Details aus dem Alltag von Kitas und Familienzentren auf und vermittelt zugleich Einblicke in unterschiedliche Projektansätze. Besonders hilfreich sind in jedem Kapitel auch die drei Reflexionsfragen für Kita-Leitung und Team. Die Broschüre ist kostenlos unter www.dkjs.de zu bestellen oder downzuloaden.

nach oben

Raumgestaltung in Kitas

Das LVR-Landesjugendamt des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) hat ein neues Info-Heft veröffentlicht: Auf 19 Seiten (mit einem Plan zum Auffalten) erhalten Architektinnen und Architekten, Kita-Träger und pädagogische Fachkräfte eine Orientierungshilfe bei der Gestaltung von Räumen. Die Broschüre „Gewusst wie! Kita Räume lebendig gestalten“ erklärt anhand bunter Illustrationen unter anderem, wie Bewegungsflächen und Ruhezonen entstehen können oder wie ein Außengelände sinnvoll gestaltet werden kann. Die Broschüre kann kostenlos bestellt werden unter www.publikationen.lvr.de

nach oben

Prävention im Kindergarten

(04.03.2014) Wie können sich Kinder im Straßenverkehr sicher verhalten, was tun bei sexueller oder häuslicher Gewalt, wie kann man gut mit Medien umgehen oder einer Sucht vorbeugen? Mit der Broschüre „Prävention im Kindergarten. Handreichung für Erzieherinnen und Erzieher zur Verkehrs- und Kriminalprävention […]“ ist diesen brisanten Fragen die Aktion „Gib Acht im Verkehr“ mit Blick auf pädagogische Fachkräfte nachgegangen. Die Broschüre können Sie unter dem Link www.kev-download.de kostenlos herunterladen. Gegen eine Gebühr von € 3,50 können Sie das Heft auch per E-Mail unter Angabe des Stichworts „k-pm-16_handreichung-erzieherinnen“ an die Adresse kev-bw@gib-acht-im-verkehr.de anfordern.

nach oben

Frühkindliche Bildung in Baden-Württemberg

(04.03.2014) Im Rahmen der Bildungsberichterstattung Baden-Württemberg veröffentlichte das Landesinstitut für Schulentwicklung das Themenheft „Frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung“. Neben einer Einführung in Grundlagen und Rahmenkonzepte für frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung sowie einem Überblick zu rechtlichen Entwicklungen, strukturellen Rahmenbedingungen und Programmen werden aktuelle Forschungsergebnisse vorgestellt. Der Bericht wird ergänzt durch einen Ausblick auf den künftigen Platz- und Personalbedarf. Die Printversion kann zum Preis von € 22,50 unter folgender E-Mail-Adresse bestellt werden: best@ls.kv.bwl.de, eine kostenfreie PDF-Version gibt es unter www.schulebw.de > Qualitäts- und Schulentwicklung > Bildungsberichterstattung > Themenhefte.

nach oben

DVD zur Prävention von sexuellen Übergriffen unter Kindern

(07.04.2013) Pro familia Limburg hat die DVD „Lotte sagt ja, Lotte sagt nein“ zur Prävention von sexueller Gewalt unter Kindern herausgegeben. Ziel des Films ist, über ein ansprechendes Medium und eine altersgemäße Aufbereitung des sensiblen Themas die Sprachfähigkeit für eigene Empfindungen zu vermitteln, die Grenzen der Kinder zu stärken und sie zum Nein-Sagen zu ermutigen. Dabei rücken auch das Verhalten der Fachkraft und die Körperwahrnehmung in den Blick, denn Kinder, die sich emotional angenommen fühlen und ein positives Gefühl zum eigenen Körper entwickeln, sind besser geschützt. Die DVD kostet € 39,- zzgl. € 2,- Versand. Zu bestellen bei der Beratungsstelle pro familia Limburg unter 06431-26920.

nach oben

Handbücher Bewegungserziehung

(05.05.2014) Die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg hat u.a. in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport und mit Förderung der Robert Bosch Stiftung zwei Handbücher zur Bewegungserziehung herausgegeben: Das Praxishandbuch für pädagogische Fachkräfte „Bewegungserziehung in der Kita“ und das Lehrbuch für die Ausbildung „Bewegungserziehung in der frühkindlichen Bildung“. Die Inhalte knüpfen an den Orientierungsplan für die baden-württembergischen Kindergärten bzw. an den bestehenden Lehrplan des Landes an. Das Praxishandbuch kostet € 9,20, das Handbuch für Lehrkräfte in der Ausbildung € 14,90. Weitere Informationen, Leseproben und Bestellformulare finden Sie unter www.kinderturnstiftung-bw.de > Menüpunkt „Bewegter Kindergarten“.

nach oben

Elternbrief zur Bildung in der Kita

(02.06.2014) Mit einem Elternbrief startete der Wohlfahrtsverband „Sozial & Alternativ“ (SOAL) die Kampagne „Spielend von der Kita in die Schule - wie Kinder sich bilden“. Das Informationsmaterial für Eltern soll zu Gesprächen zum Thema „Übergang von der Kita zur Schule“ einladen. Eltern sollen darin bestärkt werden, ihre Kinder im letzten Jahr vor der Einschulung in der Kita zu lassen, anstatt sie in einer Vorschule anzumelden. Hamburg hält als einziges Bundesland an den staatlichen Vorschulen fest. Auf der Seite www.soal.de gelangen Sie mit dem Suchbegriff „Elternbrief“ in der Suchmaske zu dem PDF-Dokument.

nach oben

Entwicklung sozial-emotionaler Kompetenz

(08.10.2014) Eine wesentliche Entwicklungsaufgabe in der frühen Kindheit besteht darin, mit den eigenen und den Gefühlen anderer umgehen zu lernen. Dazu hat die Stiftung FREUNDE Gefühlekarten mit Zeichnungen des Kinderbuchautors Helme Heine für Kitas herausgebracht. Ein beiliegendes Anleitungsheft, eine CD mit Kopiervorlagen und Ergänzungsmaterial bieten zahlreiche Möglichkeiten, um mit Kindern spielerisch über Gefühle ins Gespräch und in Interaktion zu kommen. Sie können die Karten zum Preis von 28,50 € zzgl. Versandkosten über die Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e. V. unter www.bayern.jugendschutz.de (> Materialien) bestellen.

nach oben

Geschichten vom Mitbestimmen und Mitmachen

Gemeinschaft gerecht und demokratisch mitgestalten: Dazu hat die Bertelsmann Stiftung Geschichten vom Mitbestimmen und Mitmachen in der Kita herausgegeben. In den fünf Heften geht es um die Erlebnisse von Leon und Jelena, die sich so oder so ähnlich in den Modellkitas des Projekts „jungbewegt - Dein Einsatz zählt“ abgespielt haben. Die Praxisbeispiele vermitteln eindrücklich, dass sich Kinder bewusst einsetzen und engagieren, wenn pädagogische Fachkräfte ihnen dazu Räume eröffnen. Die Hefte zu unterschiedlichen Themen können Sie einzeln für je € 3,- oder im Gesamtpaket für € 15,- bestellen unter (Suchwort: Leon und Jelena).

nach oben

Deutsch als Zweitsprache: Materialien zur Sprachförderung

(03.11.2014) Die Universität Duisburg-Essen hat unter www.uni-due.de ein 32-seitiges PDF mit Reimen, Abzählversen, Liedern und Spielen für den Elementar- und Primarbereich zusammengestellt, die beim Erwerb des Deutschen als Zweitsprache schnelle Fortschritte im Bereich Hörverstehen und Sprechen gezeigt haben.

nach oben

Zweisprachige Bilderbücher und Hör-CD

(03.02.2015) Auf Anregung der Stiftung Zuhören hat der Verlag Edition Orient die ursprünglich in Arabisch verfasste Geschichte „Wer hat mein Eis gegessen?“ für Kinder ab 4 Jahren ins Deutsche und weitere 19 Sprachen übersetzen lassen. Die Kinderbücher u.a. in Russisch, Italienisch, Albanisch, Urdu, Spanisch, Kroatisch, Rumänisch, Englisch, Polnisch und Türkisch sind in Kombination mit der deutschen Fassung in der Bücherbox „Die große Box der Mehrsprachigkeit“ zusammengefasst. Dazu gibt es auf CD eine Hörfassung in 20 Sprachen. Die Medienbox (€ 89,-) und die einzelnen Bilderbücher (€ 5,-) können Sie auf www.edition-orient.de oder über den Buchhandel bestellen.

nach oben

Filme zur Sprache von Babys

(03.02.2015) Der Kanal „Signale des Babys“ auf www.youtube.com zeigt Ausdrucksweisen von Babys im Alter bis zu 18 Monaten, die nicht immer leicht zu erkennen sind oder missverständlich sein können. In kurzen Spots und längeren Filmen stehen über 100 Filme zu acht Themen wie Schreien, Mimik und Gefühle online, die helfen sollen, Babys besser zu verstehen. Das Projekt wird finanziert von der gemeinnützigen JK Stiftung für kompetente Elternschaft und Mediation und unterstützt von der Deutschen Liga für das Kind. Auf www.fruehe-kindheit-online.de können Sie die Filme mit über 70 Minuten Spielzeit auch auf DVD zum Preis von € 5,- bestellen.

nach oben

Publikation "Chancen ermöglichen - Bildung stärken"

(30.01.09) Jedes Kind hat ein Recht auf Bildung - von Geburt an. Dennoch haben Kinder in Deutschland, die in schwierigen Lebenslagen aufwachsen, nachweislich schlechtere Bildungschancen. Die von der Bertelsmann Stiftung herausgegebene Publikation „Chancen ermöglichen - Bildung stärken" beleuchtet das Thema Bildungsgerechtigkeit aus unterschiedlichen Perspektiven und gibt kommunalen Entscheidungsträgern, Kitas und ihren Trägern Anregungen, wie sie Maßnahmen entwickeln können, die zur Verbesserung der Bildungs- und Lebenschancen von sozial benachteiligten Kindern beitragen. Die beiliegende DVD gibt Einblicke in den Alltag von Kindern und ihren Familien sowie in die Arbeit von Erzieherinnen.

Die Publikation kann zum Preis von 20,- Euro zzgl. Versandkosten bei der Bertelsmann Stiftung bestellt werden (www.bertelsmann-stiftung.de), ist aber auch über den Buchhandel erhältlich (ISBN 978-3-89204-941-8).

nach oben

ABC-Plakat mit Gefühl

(02.03.2015) Die Schweizerin Sabine Thomann hat das lateinische Alphabet mit 26 Mäusen illustriert. Von A wie „anhänglich“ bis Z wie „zärtlich“ zeigen sich die kleinen Tiere auf dem Plakat in verschiedenen Gemütslagen und regen zum Austausch an. Über die Internetseite www.kleines-mäuse-abc.ch oder per E-Mail an sabine.thomann@mac.ch erhalten Sie weitere Informationen und können das Plakat in zwei Größen für 15,- bzw. 30,- CHF zzgl. Versandkosten bestellen.

nach oben

DVD "Mit Kindern ins Gespräch kommen"

(25.02.09) Welche Botschaften empfangen Kinder über das soziale Zusammenleben in unserer Gesellschaft? Welche Bedeutung haben diese Botschaften für ihr Bild von sich selbst und von anderen? Was bedeutet das für ihre Lernmotivation? Und welche Informationen und Werte wollen wir als PädagogInnen den Kindern vermitteln? In der vorurteilsbewussten Pädagogik stehen diese Fragen im Fokus. Die DVD, die im Auftrag des Projekts Kinderwelten erstellt wurde, besteht aus zwei Teilen: Der Hauptfilm gibt eine Einführung in den Ansatz der vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung in KiTas und stellt die Arbeit mit Persona Dolls als eine wichtige Methode vor. Die fünf Praxisbeispiele des zweiten Teils zeigen Gesprächsrunden mit Kindern und veranschaulichen die vier Ziele der vorurteilsbewussten Arbeit.

Die DVD kann für eine Versandkostenpauschale von 3,- Euro angefordert werden bei: koordination@kinderwelten.net

nach oben

Broschüre "Kinder aus suchtbelasteten Familien"

(25.02.09) Die Broschüre „Kinder aus suchtbelasteten Familien - Hilfen zur Unterstützung in Kindertagesstätte und Grundschule" ist die überarbeitete Version einer bewährten Broschüre der US-amerikanischen „National Association for Children of Alcoholics (NACOA). Die deutschen NACOA-Mitglieder haben sie übersetzt und inhaltlich auf den hiesigen Kindergarten- und Schulalltag abgestimmt. Pädagogische Fachkräfte erfahren darin, wie sie erkennen können, dass Kinder in einer Suchtfamilie leben, und was zu ihrer Unterstützung sinnvoll ist.

Die Broschüre kann gegen eine Schutzgebühr von 1,- Euro zzgl. Versandkosten bestellt werden über: www.nacoa.de

nach oben

Elternratgeber zum Schuleintritt

(09.06.09) Das Sächsische Kultusministerium hat gemeinsam mit dem Sozialministerium unter dem Titel „Das Kind im Mittelpunkt: Mein Kind kommt in die Schule" eine Broschüre zum Schuleintritt herausgegeben.

Der Elternratgeber ist im Bildungsserver als PDF-Version verfügbar unter: www.sachsen-macht-schule.de/pdf/br_elternratgeber.pdf.

nach oben

Dokumentation "Gemeinsam erziehen"

(31.07.09) Kinder in ein eigenständiges Leben zu begleiten, gelingt umso besser, wenn die daran Beteiligten an einem Strick ziehen. Doch wie sieht die Realität in den einzelnen Erziehungsbereichen faktisch aus? Und wie lässt sich zwischen ihnen ein stärkerer Schulterschluss erreichen? Mit diesen und anderen Fragen befasste sich die 57. Internationale Pädagogische Werktagung, die 2008 in Salzburg stattfand.

Der dazu erschienene Tagungsband beleuchtet die Realität von Familie, Kindergarten, Schule, außerschulischer Betreuung und Medien. Für 21,80 Euro zzgl. Versandkosten zu beziehen bei: Internationale Pädagogische Werktagung Salzburg Raiffeisenstr. 2 A-5061 Elsbethen E-Mail: pwt@bildung.kirchen.net

nach oben

Surftipp: Tod und Sterben

Das Thema Tod und Sterben ist keineswegs eines, das nur Erwachsene betrifft. Auch Kinder haben schon eigene Erfahrungen damit. Und sie trauen sich, die vermeintlich einfachen Fragen auch zu stellen: Warum müssen Tiere und Menschen sterben? Wie ist das, wenn man tot ist? Und was kommt danach? Kinder sind neugierig, haben viele Fragen, eigene Antworten und dabei meist einen unverkrampften Blick auf das ansonsten oft mit Tabus belegte Thema. Das preisgekrönte vom Rundfunk Berlin-Brandenburg entwickelte Angebot „Was ist das eigentlich: Tod?“ ist über www.rbb-online.de/ schulstunde-tod abrufbar.

nach oben