kindergarten heute

Titel kindergarten heute 2/2010 Lupe

Ausgabe 2/2010

  • Flüsterstrecke, Geräuschewerkstatt und Erzählteppich
  • Umgang mit Gesetzestexten
  • Dossier Kinder unter drei: Welche Beobachtungsverfahren eignen sich?

Inhalt

Fachthema

Pädagogik

Timm Albers

Kinder brauchen Kinder - auch und besonders für ihre sprachliche Entwicklung

Die Bedeutung der Gleichaltrigen für den Erwerb sprachlicher Kompetenzen

Sprachfördermaßnahmen zielen in der Regel auf Einzelförderung ab. Ganz entscheidende Auswirkungen auf die Sprachentwicklung eines Kindes hat es jedoch, wenn Kinder Zugang zu Spiel und Interaktion in der Kindergruppe haben bzw. bekommen. Was Erzieherinnen dazu beitragen können!

Seite 8-13

Das aktuelle Interview

Angelika Diller

Pädagogische Fachkräfte sollten die Qualifizierungen erhalten, die sie brauchen!

Ein Interview mit Angelika Diller, Projektleitung der bundesweiten "Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische FAchkräfte" (WiFF)

Das Feld der Fort- und Weiterbildung für frühpädagogische Fachkräfte ist unübersichtlich und kaum strukturiert. Es fehlt an übergreifenden Konzepten. Die WiFF entwickelt Lösungsansätze.

Seite 14-16

Berufsfeld

Pädagogik

Raum geben - Freiheit schenken

Wie Freiräume zu Gestaltungsräumen werden (2)

In dieser dreiteiligen Reihe wenden wir uns dem Thema Raum zu und was er ermöglichen kann. Veranschaulicht mit Bildern und Texten aus der Praxis.

Seite 18-23

Pädagogik

Marlies Koenen

Flüsterecke, Geräuschewerkstatt und Erzählteppich

Sprechanlässe im Alltag unterstützen

Wie kann es gelingen, die alltägliche Kommunikation zwischen den Kindern zu fördern und voranzubringen? Hilfreiche Anregungen erhalten Sie von einer praxiserfahrenen Autorin.


Seite 26-30

Praxis

Manfred Vogelsberger

Praxis lernt von Praxis (2)

Konsultationskitas in Brandenburg

In dieser Reihe stellt der Autor die Konsultationskitas in den verschiedenen Bundesländern vor und skizziert die Entstehungsgeschichte sowie den Rahmen, in dem sie jeweils arbeiten. Der Fokus liegt dabei auf denjenigen Referenz-Einrichtungen, die von staatlicher Seite initiiert wurden. Im zweiten Teil richtet sich der Blick nach Brandenburg.


Seite 32-33

Recht

Tanja von Langen

Damit Sie nicht mit einem Bein im Gefängnis stehen

Umgang mit Gesetzestexten und Rechtsproblemen

Rechtsprobleme tauchen im Alltag einer Kindertageseinrichtung an jeder Ecke auf: z. B. wenn ein Formular zu entwerfen oder bestelltes Bastelmaterial fehlerhaft ist. Aber auch das richtige Verständnis von Gesetzestexten bereitet nicht selten Probleme. Die häufigsten Fehler und Irrtümer sowie die wichtigsten Regeln zum Verständnis von Gesetzen haben wir für Sie aufgelistet.

Seite 34-38

Bildungsarbeit konkret

Muriel Rathje /

Cornelia Scheffler

Sprachspaß

Einfälle für Ihre Spracharbeit mit Kindern: Tierlaute

Sprachspiele, Reime, Gedichte und Geschichten machen Kindern Lust, Sprache zu gebrauchen, zu entdecken und mit ihr zu spielen. In dieser neuen Reihe bieten die Autorinnen monatlich amüsanten, überraschenden und anregenden Sprachspaß, der mit Kindern wortreich und erfi nderisch ausprobiert werden will.

SPRACHSPASS Tierlaute: Wer macht das schönste Kikeriki?

Seite 44-45

Dossier Kinder unter drei

Praxis fragt - Experten antworten

Susanne Viernickel

"Welche Beobachtungsverfahren eignen sich für Kinder von null bis drei Jahren?!

Unter dieser Rubrik beantwortet ein Expertenteam aus der Dozentenschaft der Alice-Salomon Hochschule in Berlin - diesmal Prof. Susanne Viernickl - für Sie in jeder Ausgabe ganz konkrete Fragen, wie sie aus der Praxis an uns gestellt werden - und überall vorkommen.

Seite 39-41

Entwicklungsbegleitung

Sich zurücknehmen und eigene Wege finden lassen -

die Rolle der Erzieherin im Selbstbildungsprozess des Kindes (2)

Noch keine zwei Jahre alt, sind Lena und Madeleine in ihrer Weltaneignung noch vorwiegend auf sich selbst konzentriert. Etwas in Gang setzen können, „selbst etwas zu bewirken“, ist das große individuelle Bedürfnis nach Selbstbildung.
Lena und Madeleine haben in ihrer Krippe Erzieherinnen, die diese fördern - aber auch zulassen, dass die Kinder darüber hinaus mit anderen Kindern in Kontakt treten. Erzieherinnen, die aushalten, dass das individuelle Explorationsbedürfnis des einzelnen auch mal durch Einmischen eines anderen Kindes unterbrochen oder gar gestört wird. Erzieherinnen, die nicht sofort eingreifen und regeln oder gar zusätzliche Angebote machen. Madeleine und Lena haben Erzieherinnen, die Prozesse der Annäherung an ein gemeinsames Spiel wahrnehmen, ihre Bedeutung erkennen - und sich am Ergebnis mitfreuen.

Seite 42-43

Warenkorb Zum Online-Shop
Versandkostenfrei!

Beitrags- und Heftarchiv

kindergarten heute Abonnement

Bleiben Sie fachlich auf dem Laufenden - mit 'kindergarten heute'

Hefte kindergarten heute

'kindergarten heute' ist das marktführende Fachmagazin der Frühpädagogik.
Zum Angebot

Sonderheftreihen


Das Leitungsheft

Ausgabe 3/2016

Titel Das Leitungsheft

Multiprofessionelle Teams
Kitas als attraktive Arbeitgeber
zur Inhaltsübersicht

NEWSLETTER

Kostenloser Zusatz-Service

Newsletter

Themen & Trends, Hintergrund-Informationen, Impulse für die Arbeit, Neuigkeiten aus der Redaktion.
zum Newsletter

Marktplatz

Marktplatz

Jobs, Aus- und Weiterbildung
für Erzieherinnen:
Stellenangebote ansehen

Fachbuchtipp

Gewinnspiel

Jetzt mitmachen und tolle Preise gewinnen!

Beantworten Sie eine Frage zum Erzieher-Alltag und gewinnen Sie ein Jahresabo von kindergarten heute.
hier mitmachen!